Berschmannsgutzje

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berschmannsguzzje.jpg

Anisbonbon in Form und Farbe von Kohle-Briketts

Darauf sind die Symbole "Schlägel und Eisen", das traditionelle Handwerkszeug der Bergleute abgebildet (die optischen Vorläufer von "Hammer und Sichel").

Man konnte sie früher in jeder Kaffeekisch an den Saargruben kaufen. Sie waren beliebte Mitbringsel für die Kinder, wurden aber auch benutzt, um die Atemwege zu reinigen.

Im übertragenen Sinn: ein ausgespucktes Räusper-Produkt eines Bergmanns. Ein "abgelutschtes Berschmannsgutzje" war ein Schimpfwort für eine junge Dame, die ihre eheliche Zukunft bereits außerehelich hinter sich hatte.