Bibbelsches-Bohne-Supp

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

oder auf Hochdeutsch: Eine Suppe aus frischen grünen Bohnen, die in kleine Stücke geschnitten wurden.


Inhaltsverzeichnis

Zutaten

für 4 Personen
1500 g frische grüne Bohnen
10 kleine Kartoffeln
125 g Speck
1 EL frisches Bohnenkraut
1 1/4 l Fleischbrühe
1 Bund Petersilie
1 l saure Sahne/Schmand
1 EL Mehl
Pfeffer und Salz

Zubereitung

Die Fleischbrühe kochen.Die Bohnen waschen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Bohnenkraut in die kochende Fleischbrühe geben. Nach ca. 15 Minuten die gewürfelten Kartoffeln dazugeben und das Ganze für weitere 15-20 Minuten kochen. Den Speck würfeln, anbraten und zur Suppe hinzufügen. Mehl mit saurer Sahne verquirlen und in die Suppe unterrühren. Pfeffer, Salz und gehackte Petersilie hinzufügen.

Wortherkunft

Genaues weiss man nicht. Vermutlich handelt es sich bei "Bibbelsches" schlichtweg um eine Verkleinerung an sich. Ein "Bibbelsche" ist etwas Kleines wie ein "Bübchen" oder ein "Püppchen". Und die Bohnen wurden nun mal klein geschnitten. Deshalb auch der bisweilen verbreitete Ausdruck "Schnippelsches-Bohnesupp".

Beilagen

Die klassische Beilage ist Quetschekuche. Das dürfte einmalig in der ganzen Welt sein: Suppe mit Kuchen! Un das schmeckt so gudd. De September is die richtdich Zeit.


Literatur

Charly Lehnert: Die gudd Supp, Lehnert Verlag / Claudia Lehnert: Aus Dibbe & Pann, Rezepte der traditionellen saarl. Küche, Lehnert Verlag / Claudia & Charly Lehnert: Dibbelabbes, Das saarländische Grumbeerbuch, Lehnert Verlag / Charly Lehnert: Hauptsach - gudd gess, Rezepte der saarländischen Küche für Gourmets, Lehnert Verlag [1]