Kabbesmeng

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kohl ("Kabbes") wird gewaschen. Die Blätter werden von dem harten Mittelstück befreit und weich gekocht. Die gekochten Blätter werden durch einen Fleischwolf gedreht, so dass eine Kohlmasse entsteht.
Zuvor werden recht klein geschnittene Stückchen vom Rauchfleisch ("Dörrfleisch") in einer Pfanne knusprig gebraten. Die Kohlmasse wird mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit einem Schuss Maggi abgeschmeckt. Die Rauchfleisch-Stückchen werden in die Kohlmasse eingebracht und verrührt.
"Kabbesmeng" wird auf einem Suppenteller serviert.