Lewwerworschdschmeer

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saarländischer Ausdruck für Leberwursttunke.

1/2 Pfd. fein geschnittene Zwiebel in Fett bräunen, mit Wasser, wenig Salz und Essig auffüllen, 1/2 Pfund einfache Leberwurst mit aufkochen.

Das Rezept stammt aus einem Sulzbacher Kriegskochbuch mit dem Titel "Krieg und Küche" (1915). Die verkürzte Fassung ist abgedruckt in Gerhard Bungert (Hrsg.): Typisch Saarländisch, S. 69 ff.

Die Leberwurst kann man auch durch Blutwurst ersetzen und erhält dann eine Blutworschdschmeer.