Panhas

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Ltr. Wurstsuppe zum Kochen bringen, abschmecken, 200 Gramm Buchweizenmehl langsam hineinstreuen, steif kochen lassen, in eine ausgespülte Schüssel schütten, kalt stürzen, nach Bedarf fingerdicke Scheiben abschneiden und braten. 10-14 Tage haltbar.

Das Rezept stammt aus einem Sulzbacher Kriegskochbuch mit dem Titel "Krieg und Küche" (1915). Die verkürzte Fassung ist abgedruckt in Gerhard Bungert (Hrsg.): Typisch Saarländisch, S. 69 ff.