Rappsupp

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rappsupp

Inhaltsverzeichnis

Das Wort

Bei dieser Suppe werden rohe Kartoffeln auf einer feinen Reibe in die Brühe „gerappt“.

Zutaten

  • 250 g Dörrfleisch
  • 1,5 l Fleischbrühe
  • 2 Bund Suppengrün (kleingeschnitten)
  • 2 Zwiebeln (grobgehackt
  • 1 Petersilienwurzel kleingeschnitten
  • 5 rohe Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 1 Stengel Liebstöckel (Maggikraut)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Dörrfleisch anbraten, mit Brühe ablöschen, das Gemüse hinzugeben und garen (20 Minuten etwa). Anschließend die rohen Kartoffeln auf einer feinen Reibe in die Suppe „rappen“ (reiben) und noch ca. 8 Minuten kochen.
Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.
Dann mit Ei legieren, nicht mehr kochen und sofort servieren.
Wenn kein Maggikraut vorhanden tut es auch ein Schuss Maggi.


Literatur

Charly Lehnert Die gudd Supp, das saarländische Suppenbuch, Lehnert Verlag / Claudia Lehnert: Aus Dibbe & Pann, Rezepte der traditionellen saarl. Küche, Lehnert Verlag / Claudia & Charly Lehnert: Dibbelabbes, Das saarländische Grumbeerbuch, Lehnert Verlag / Charly Lehnert: Hauptsach - gudd gess, Rezepte der saarländischen Küche für Gourmets, Lehnert Verlag [1]