Stupperte

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

3/4 Pfd. gekochte, fein gestampfte Salzwasserkartoffeln mit 1/4 Pfund Mehl vermengen, mit einem Esslöffel Klöße ausstechen;

den Löffel jedesmal zuvor in zerlassene Butter tauchen;

in Salzwasser gar kochen,

beim Anrichten mit brauner Butter übergießen.


Das Rezept stammt aus einem Sulzbacher Kriegskochbuch mit dem Titel "Krieg und Küche" (1915). Die verkürzte Fassung ist abgedruckt in Gerhard Bungert (Hrsg.): Typisch Saarländisch, S. 69 ff.


Stupperte sind eine ideale Beilage für knackige Salate und gegrilltes Geflügel. Getränkeempfehlung: Viez.

Literatur

Claudia Lehnert: Aus Dibbe & Pann, Rezepte der traditionellen saarl. Küche, Lehnert Verlag / Claudia & Charly Lehnert: Dibbelabbes, Das saarländische Grumbeerbuch, Lehnert Verlag / Charly Lehnert: Hauptsach - gudd gess, Rezepte der saarländischen Küche für Gourmets, Lehnert Verlag [1]