Webenheim

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Webenheim ist ein Stadtteil von Blieskastel im Saarpfalz-Kreis.
Der idyllische Ort hat etwa 1300 Einwohnern, er liegt im Bliesgau, umgeben von Feldern, Wäldern und Wiesen.

Inhaltsverzeichnis

Name und Geschichte

In der Talaue der Blies liegt das 1303 als „Webenauwe“ erstmals erwähnte, auch heute noch bäuerlich geprägte Dorf. Die erste Besiedlung ist aber wohl über 2.000 Jahre älter, wie bronzezeitliche Gräber der Urnenfelderkultur (1.200 - 750 v. Chr.) in der Gemarkung beweisen. Das mittelalterliche Dorf war immer eng mit dem Herrscherhaus im nahen Zweibrücken verbunden. Mit der Pfalz 1816 bayerisch geworden, bildete es bis 1843 mit Mimbach eine Gemeinde. Kirchlich gesehen sind beide immer noch verbunden.

Das Bauernfest

Am zweiten und dritten Wochenende im Juli findet in der Bliesaue zwischen Webenheim und Blieskastel das Webenheimer Bauernfest statt, eines der größten und tradtionsreichsten saarländischen Volksfeste. 2006 wurde es bereits zum 85. Mal gefeiert. 1921 machte sich der Reiterverein Bliestal erstmals daran, ein Sommerfest mit Pferderennen zu organisieren.

Gastronomie

In Webenheim betreibt der Gastronom Cliff Hämmerle mit Ehefrau Stephanie in Familientradition "Hämmerles Restaurant" mit den beiden Teilbereichen "Landgenuss" und dem Feinschmecker-Bereich "Barrique". Ab 2012 wurde dem Feinschmecker-Bereich "Barrique" vom Guide Michelin ein Stern zugesprochen.

Weblinks