Worschdweck

Aus Saarland-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Definition

Worschd = Wurst

Weck = Brötchen

Der Worschdweck ist die kultivierte Alternative zum Hunger.

Soziale Einordnung

Seine Heimat hat er im zweiten Frühstück mobiler Verkaufsfahrer. Aber der Worschdweck ist mittlerweile auch ein Imbiss für andere, die meistens innerhalb eines Arbeitsprozesses stehen. Da geht um primäre Befriedigung kulinarischer Bedürfnisse (= Hunger). Und das funktioniert wohl sehr gut in der Kombination von Kohlehydrathen und Fett.

Strukur

Der Weck, im Saarland meistens der "Doppelweck", wird mit einschneidenden Maßnahmen in zwei Teile partagiert, auf dass die Oberflächlichkeit selbiger eine Grundlage für den gewünschten flächendeckenden Belag beider Teile biete.

Aktion

Und dann geht`s los! - Worschd drauf! Und nicht zu wenig. Und Bier dazu!